Exklusive FRAU IM SPIEGEL-Umfrage: Prinz George und Prinzessin Charlotte beliebteste Mini-Royals

München (ots) – Prinz George (4) und Prinzessin Charlotte (2) sind die beliebtesten Königskinder Europas. Das zeigt eine exklusive Forsa-Umfrage des Magazins FRAU IM SPIEGEL, in deren Rahmen 1001 Frauen in Deutschland befragt wurden: Wer ist der beliebteste royale Nachwuchs in Europa? Die britischen Mini-Royals nennen insgesamt 26 Prozent. Besonders ins Herz geschlossen werden die beiden von den 14- bis 29-Jährigen (40 Prozent).

George, die Nummer drei der Thronfolge, liebt Lego und Hubschrauber. Er ist seit September in der Thomas’s Battersea Schule und überzeugt mit seiner spitzbübischen und schelmischen Art. Der kleine Prinz hat aber – ebenso wie Papa William (35) – auch eine ruhige und besonnene Seite. Modisch kommt er ganz nach Mama Kate (35): Was er trägt, setzt Trends und ist innerhalb weniger Stunden ausverkauft. Seine temperamentvolle Schwester „hält uns ganz schön auf Trab“, sagt William. Charlotte ist eine kleine (Drama-)Queen und der Liebling ihrer Urgroßmutter Elizabeth (91). Im Sommer war sie mit ihren Eltern in Deutschland. Im Januar kommt sie in den Kindergarten.

Platz zwei der Umfrage belegen Prinzessin Estelle (5) und Prinz Oscar (1) mit zwölf Prozent. Die süßen Schweden-Kids zeichnen sich durch ihre Natürlichkeit aus. „Unsere Kinder sind gerne draußen im Freien und entdecken, wie aufregend das ist“, sagt Papa Daniel (44). Estelle gilt als besonders naturverbunden. „Sie wandert sogar gerne“, freut sich Mama Victoria (40). Während die Thronfolgerin mit den großen Kulleraugen und dem blonden Engelshaar ein echter Wirbelwind ist, hat ihr Bruder eher den Ruf als kleiner Grummel-Prinz. Doch das finden vor allem die über 60-Jährigen entzückend.

Ebenfalls schwedisch geprägt ist der dritte Platz im Ranking. Ihn erreichen Leonore (3) und Nicolas (2) mit zwei Prozent. Die Eltern, Prinzessin Madeleine (35) und Chris O’Neill (43), haben Mühe, Leonore zu bändigen. Der süße Wildfang tanzt lieber durch die Gegend, statt für Familienfotos zu posieren. „Sie braucht viel Unterhaltung“, gab Madeleine zu, die im März erneut Mama wird. Nicolas ist ruhiger und schaut gern Bücher an. Obwohl die Familie in London wohnt, geht Leonore bei Stockholm-Besuchen in eine Kita.

Den vierten Rang teilen sich Kronprinzessin Leonor (12) und Infantin Sofia (10) aus dem spanischen Königshaus, die dänischen Zwillinge Josephine und Vincent (6) sowie die Zwillinge Jacques und Gabriella (3) von Monaco mit jeweils einem Prozent. (An 100 % fehlende Angaben = „weiß nicht“ / „keine davon“.)

Hinweis an Redaktionen: Die Ergebnisse der Umfrage sind bei Nennung von FRAU IM SPIEGEL frei verwendbar für Ihre Berichterstattung.

Pressekontakt:

Ulrike Reisch
Ressortleitung Aktuell
Frau im Spiegel
Tel.: 089-272708977
E-Mail: ulrike.reisch@funke-zeitschriften.de

  Nachrichten

Exklusive FRAU IM SPIEGEL-Umfrage: Prinz George und Prinzessin Charlotte beliebteste Mini-Royals gesellschaft GmbH

Stars Allianz 5A Index veröffentlicht International Football Clubs Commercial Value Index-Rankings für 2017

Peking (ots/PRNewswire) – Kürzlich wurde der Stars Allianz 5A Index – 2017 International Football Clubs Commercial Value Index Rankings mit Unterstützung des My Dream Fund der China Youth Care Foundation veröffentlicht.

Es handelt sich dabei um ein weiteres Stars Allianz 5A Index-Ranking, das auf Basis des firmeneigenen 5A Ökosystems erstellt wird. Das neue Ranking wird dem globalen Sportsektor helfen, den kommerziellen Wert von Fußballvereinen zu evaluieren.

Stars Allianz Online Sports & Culture Media Co. Ltd. („Stars Allianz“) ist ein umfassender Datenanalyse-Dienstleister für die Sportindustrie in China, gegründet von Fachleuten der Branche unter der Leitung der für die Entwicklung der Sportindustrie des Landes zuständigen Behörden. Das Unternehmen ist hauptsächlich in den Bereichen Produktentstehung und -design sowie Investitionen, Projektmanagement und Geschäftsentwicklung für Chinas Sport- und Entertainment-Branche tätig und nutzt, mit jahrelanger Erfahrung in der Marktforschung, kontinuierlich seine qualitativ hochwertigen Kernressourcen, um seine Präsenz auszuweiten und sich durch seine konkurrenzlosen Vorteile vom Mitbewerberfeld abzuheben.

Pressekontakt:

Stars Allianz
Tel: +86-10-5842-6873
Foto –
https://mma.prnewswire.com/media/621695/Stars_Allianz_5A_Index.jpg

  Nachrichten

Stars Allianz 5A Index veröffentlicht International Football Clubs Commercial Value Index-Rankings für 2017 gesellschaft kaufen in deutschland

Kingenta arbeitet zusammen mit COMPO an der weltweiten Promotion der Düngemitteltechnologie mit geringerem Verbrauch und verbesserter Effizienz

Linshu, China (ots/PRNewswire) – Am 18. Dezember fand das „Forschungs- und Anwendungsforum zur Technologie für effizientere Düngemittel (Efficiency Enhanced Fertilizer, EEF), d.h. Einführungskonferenz der EEF-Technologie von COMPO“ in Linshu in der Provinz Shandong statt. Durch die rückhaltlose Kooperation zwischen den chinesischen und deutschen Forschungs- und Entwicklungsteams können Kingenta und COMPO auf innovative Weise gemeinsam daran arbeiten, eine neue Generation der EEF-Technologie zu erforschen und zu entwickeln. Diese sollen nach der Bestätigung durch eine ganze Reihe von Tests in China, Deutschland, den USA, Israel, Thailand und weiteren Ländern weltweit auf den Markt gebracht werden.

Zhai Jidong, Vice President der Kingenta Group und Präsident von COMPO, fungierte als Gastgeber der Konferenz und hielt eine Einführungsrede. COMPO ist ein weltweit führender Anbieter von Dienstleistungen im Gartenbau und Zulieferer von Spezialdüngern mit einer Geschichte von mehr als 60 Jahren. Mit seinem Vertriebsnetz, das sich über die ganze Welt erstreckt, hat Kingenta sich in der Branche einen ausgezeichneten Ruf erworben. Sie ist ausschließlich rechtlicher Besitzer von Marken wie „COMPO“ und weiteren und im Bereich von Düngemitteln besitzt sie über 20 bekannte Marken. Auf der Konferenz stellte Dr. Bert Jaeger, Direktor des Bereichs Spezialdünger von COMPO, die Einzelheiten der vorteilhaften Technologien von COMPO vor. Diese Technoligie wurden seit 2016 schon in verschiedenen Ländern mit erheblichem Erfolg in Freilandversuchen getestet. Zum jetzigen Zeitpunkt gibt es bereits technische Produkte am Markt, bei denen NBPT, DMPP und Biostimulanzien zum Einsatz kommen. Im Juni 2018 soll das Geschäft mit diesen Düngemitteln als neue Mehrnährstoffdünger mit verbesserter Effizienz, Dünger auf Stickstoffbasis mit verbesserter Effizienz sowie doppelt verbesserte und doppelt kontrollierte Dünger, die langsam/kontrolliert freigegeben werden, weltweit an den Start gehen.

Nach der Besichtigung der Fabrik und dem Vortraglobten Fachleute die von Kingenta und COMPO durchgeführte innovative Verbesserung der EEF-Technologie und sie lobten die Fähigkeit der beiden Unternehmen, den technischen Fortschritt in der Branche anzuführen und einen geringeren Einsatz von Düngemitteln, deren bessere Effizienz und den Bereich „Green Development“ voranzubringen.

Bai Ying, CEO von Kingenta sagte, dass bei Kingenta die technischen Innovationen stets im Vordergrund stehen würden und Kingenta stets bestrebt sei, den technischen Fortschritt in der Branche zu fördern. Im Zusammenhang mit dem 13. Fünfjahresplans hat Kingenta bislang neue Projekte zur „doppelten Reduktion“ durchgeführt oder hat sich daran beteiligt und war auch an Themenschwerpunkten des wichtigen nationalen Forschung- und Entwicklungsprogramms beteiligt, wie etwa „Forschung und Entwicklung eines neuen Typs an langsam/kontrolliert freigegebenen und stabilisierten Düngern“. Das Unternehmen wird neue, bedeutende Durchbrüche bei technischen Innovationen für neue Düngemittel erzielen. Kingenta hatte COMPO im Juli 2016 übernommen. Durch die rückhaltlose Zusammenarbeit zwischen den chinesischen und deutschen Forschungs- und Entwicklungsteams, die an dem Handwerkskunst-Geist“Made in Germany“ und das Konzept „Deutsche Technologie – in China gefertigt und im Dienste der Welt“ festhalten, hat Kingenta eine neue Generation der EEF-Technologie erforscht und entwickelt. Darüber hinaus führte Kingenta auch das komplette Programm für Stickstoffdünger mit verbesserter Effizienz, das Programm für Phosphatdünger mit verbesserter Effizienz, das Programm für Mehrnährstoffdünger mit verbesserter Effizienz und weitere durch. Kingenta wird ihre technisch innovativen Errungenschaften mit seinen Partnern teilen, den industriellen Fortschritt im Hinblick auf Produktinnovationen, technologische Durchbrüche, die Marktentwicklung und Dienstleistungen für die Agrochemie fördern, indem sie ihre Technologie, die Marke und ihre Dienstleistungen verbreitet und der Entwicklung der Landwirtschaft in der ganzen Welt dient. Zukünftig wird Kingenta danach streben, führer für die Dienstleistung diese Branche zu werden.

Logo – http://photos.prnasia.com/prnh/20170413/0861703559logo

Pressekontakt:

Zheng Shuai
+86-158-6699-8375
zhengshuai@kingenta.com

  Nachrichten

Kingenta arbeitet zusammen mit COMPO an der weltweiten Promotion der Düngemitteltechnologie mit geringerem Verbrauch und verbesserter Effizienz kleine gmbh kaufen

GAC Motor präsentiert auf der NAIAS 2018 gesamte Palette und neue Fahrzeuge

Detroit (ots/PRNewswire) – GAC Motor, Chinas schnell wachsender Fahrzeughersteller, wird 2018 mit seiner gesamten Palette und innovativen neuen Fahrzeugen zum vierten Mal an der North American International Auto Show (NAIAS) teilnehmen. Die Eröffnungszeremonie soll am 15. Januar 2018 um 13.35 Uhr in Halle B des Cobo Center in Detroit stattfinden.

GAC Motor wird sein neues luxuriöses Flagship-MPV-Modell vorstellen, das für ein Höchstmaß unabhängiger Forschungs- und Entwicklungskompetenz steht; eine neue Signature-Limousine; und ein Konzeptfahrzeug mit Elektroantrieb, das die junge Generation des US-Markts ansprechen soll.

„Es ist uns eine Ehre, US-Käufern aufs Neue unsere neuen Modelle vorzustellen – auf dieser bedeutenden Messe, auf der die führenden Fahrzeughersteller der Welt zusammenkommen“, so Yu Jun, Präsident von GAC Motor.

„Die Fahrzeugindustrie der USA zählt zu den fortschrittlichsten der Welt. Was essenzielle Merkmale von Fahrzeugen betrifft, herrscht unter US-Käufern ein gesellschaftlicher Konsens. Der Eintritt in den US-Market ist für GAC Motor ein ganz wichtiger Schritt. Wir wollen internationalen Käufern Fahrzeuge in Premium-Qualität anbieten, die sich an deren Bedürfnisse anpassen.“

GAC Motor hat von Januar bis November 2017 460.000 Fahrzeuge verkauft – 38,9 Prozent mehr als im Vorjahr. Dabei hat es in 14 Ländern Verkaufs- und Service-Netze aufgebaut, die von führenden internationalen Lieferanten unterstützt werden und die Märkte Nahost, Südostasien, Osteuropa, Afrika und Nordamerika abdecken.

„Wir wollen eine weltweit erstklassige Marke werden – basierend auf hoher Kompetenz in Produktion, Forschung/Entwicklung und Marketing. Hierfür konzentrieren wir uns auf unabhängige, innovative Forschung, halten uns an höchste internationale Produktqualitäts-Standards und entwickeln weltweit erstklassige Systeme der Fahrzeugherstellung“, so Yu.

Über GAC Motor

Guangzhou Automobile Group Motor CO., LTD (GAC Motor), gegründet 2008, ist ein Tochterunternehmen der GAC Group, die Fahrzeuge, Motoren, Komponenten und Autozubehör von Premium-Qualität entwickelt und herstellt. GAC Motor erzielte 2016 ein jährliches Wachstum von 96 Prozent – das höchste aller chinesischen Marken im Vergleichszeitraum. GAC Motor lag auch in J.D. Powers China Initial Quality StudySM (IQS) des Jahres 2017 zur Region Asien/Pazifik an der Spitze aller chinesischen Marken – das fünfte Jahr in Folge. Das Unternehmen will bis 2017 eine Produktionskapazität von 500.000, bis 2020 von 1.000.000 Fahrzeugen erreichen.

Pressekontakt:

Sukie Wong
+86-186-8058-2829
GACMotor@126.com
Foto – https://mma.prnewswire.com/media/622500/GAC_MPV_GM8.jpg
Foto – https://mma.prnewswire.com/media/622498/GAC_SUV_GS8.jpg]
Foto – https://mma.prnewswire.com/media/622501/GAC_GA8.jpg
Foto – https://mma.prnewswire.com/media/622499/GAC_Fortune_Forum.jpg

  Nachrichten

GAC Motor präsentiert auf der NAIAS 2018 gesamte Palette und neue Fahrzeuge gmbh anteile kaufen und verkaufen

Kasachstan überholt andere Ex-Sowjetrepubliken26 Jahre unabhängig nach schwerem Start: wirtschaftlicher Fortschritt, internationale Anerkennung

Berlin (ots) – Kasachstan ist mit seinen 26 Jahren Unabhängigkeit ein junger Staat, dessen Wirtschaftsleistungen und internationale Anerkennung weit über anderen ehemaligen Sowjetrepubliken stehen. Jüngstes Beispiel dafür sind die Syrien-Gespräche, die in der kasachischen Hauptstadt Astana mit Beteiligung Russlands, der Türkei und Irans am 21. Dezember mit einer neuen Verhandlungsrunde fortgesetzt werden. Die neue Runde ist nunmehr das siebente Treffen in Astana.

In der Europäischen Union wird Kasachstan für seine stabilisierende Rolle in der Region geschätzt. Auch für Deutschland ist die Stabilität in Zentralasien wichtig, wofür Kasachstan als verlässlicher Partner gilt. Vor einem halben Jahr besuchte Deutschlands Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, kaum hundert Tage im Amt, Kasachstans Staatsoberhaupt Nursultan Nasarbajew.

Es ist bekannt, dass für Nasarbajew nicht nur gute Beziehungen zu Russland und China wichtig sind, sondern kontinuierlich auch zum Westen. In der Zentralasienstrategie der EU spielen auch die Menschenrechtsfragen und der Rechtsstaatsdialog eine Rolle. Nasarbajew versucht auch zwischen Russland und den fernöstlichen Regionen auszutarieren.

Von den ehemaligen Sowjetrepubliken hat gehört Kasachstan in wirtschaftlicher Hinsicht zu den erfolgreichsten Ländern. Kasachstan selbst sieht sich als das fortschrittlichste Land in der Region.

Dabei waren die Startbedingungen des Landes vor 26 Jahren äußerst ungünstig. Kasachstan gehört zu den Sowjetrepubliken, die am schlechtesten weggekommen sind. Trotzdem haben sich die wirtschaftlichen Indikatoren bemerkenswert entwickelt. Probleme entstanden in den vergangenen Jahren durch fallende Ölpreise, weshalb Kasachstan daran arbeitet, die Abhängigkeit von Öl abzubauen und die Wirtschaft zu diversifizieren. Besonders die Expo 2017, die in der Hauptstadt Astana mit dem Future Energy Forum lief, befasste sich mit den Möglichkeiten der erneuerbaren Energie. Kasachstan hat das Ziel, im Jahr 2050 den eigenen Energiebedarf zu fünfzig Prozent aus erneuerbaren Energien zu gewinnen.

Zu den schwierigen Startbedingungen gehörte auch die Völkervielfalt des Landes. In Kasachstan leben rund 140 ethnische Gruppierungen, die sich zu insgesamt fast 50 Religionen bekennen. Dass jede Bevölkerungs- und Religionszugehörigkeit gleichberechtigt und Kasachstan die einzige frühere Sowjetrepublik ohne Blutvergießen durch ethnische oder religiöse Konflikte ist, gilt als die wichtigste Leistung des Landes.

Das zentralasiatische Land ist flächenmäßig das neuntgrößte Land der Welt, hat aber nur 18 Millionen Einwohner.

Pressekontakt:

Alex Weiden, Berliner Korrespondentenbüro
E-Mail: weiden@rg-rb.de

  Nachrichten

Kasachstan überholt andere Ex-Sowjetrepubliken
26 Jahre unabhängig nach schwerem Start: wirtschaftlicher Fortschritt, internationale Anerkennung gmbh mantel zu kaufen gesucht

CHEFKOCH.de neu auf Google Assistant

Bonn (ots) – CHEFKOCH.de, Europas größte Koch-Community, bietet eine eigene App für Googles digitalen Sprachassistenten. Neben der Suchfunktion aus über 300.000 Rezepten bietet die App auch Inspiration über die Funktionen „Rezept des Tages“ und „Was koche / was backe ich heute?“. Alle Rezepte stammen als User generated Content von CHEFKOCH-Nutzern, bewertet und kommentiert von der großen Koch-Community.

Die CHEFKOCH-Anwendung macht das Kochen noch einfacher: Hat man sich für ein Rezept entschieden, gibt der Assistent Detailinformationen zum Rezept wie Zubereitungszeit, Schwierigkeitsgrad und Bewertung. Über einen einfachen Dialog steuern Nutzer das Vorlesen der Zutaten und der schrittweisen Anleitung. Gleichzeitig erhält man den Rezeptlink und bekommt das Gericht auf dem Smartphone oder Tablet angezeigt.

Die Beta-Version der Anwendung wurde heute gelauncht. Im Januar 2018 folgt eine umfangreiche Erweiterung, die unter anderem die Verbindung mit dem eigenen CHEFKOCH-Konto ermöglicht. Rezepte können so im eigenen Kochbuch gespeichert und jederzeit abgerufen werden. Zudem können die Einkaufsliste genutzt, Rezepte bewertet und sogar Kommentare diktiert werden. Die App ist auf jedem Smartphone, Google-Home- oder Endgerät verfügbar, auf dem der Google Assistant installiert ist, und wird per Sprache aktiviert, eine Installation ist nicht notwendig.

Martin Meister, Geschäftsführer CHEFKOCH.de: „Über intelligente Assistenten können wir, ergänzend zu unserer Website und unseren Apps für iOS und Android, ab sofort einen neuen Zugang zu unseren Rezepten anbieten. Wir glauben, dass Sprachassistenten ein großes Potenzial haben und wollen, dass CHEFKOCH.de zukünftig noch präsenter und nützlicher in der Küche ist.“

CHEFKOCH.de ist ebenfalls als Skill für Amazon Echo verfügbar. Für Amazon Echo Show wurde der digitale Sprachassistent zuletzt um die Möglichkeit der Bildschirmausgabe ergänzt

Pressekontakt:

Mandy Rußmann
PR / Kommunikation CHEFKOCH.de
Am Baumwall 11 20459 Hamburg
Telefon: +49 (0) 40 / 37 03 – 55 05
E-Mail: russmann.mandy@guj.de
www.guj.de

  Nachrichten

CHEFKOCH.de neu auf Google Assistant gmbh kaufen münchen

Dietmar Bartsch (Die Linke): „KoKo“ ist Kasperletheater und aufgepäppelte Minderheitsregierung

Berlin/Bonn (ots) – Der Fraktionsvorsitzende der Linken, Dietmar Bartsch, hat eine schnelle Regierungsbildung gefordert: „Die mögen sich jetzt zusammenraufen, einen Koalitionsvertag vorlegen. Und dann ist unsere Aufgabe als Linke völlig klar: Wir werden im Bundestag die soziale Opposition sein. Das haben die Wählerinnen und Wähler von uns gewollt und das werden wir entschlossen annehmen“, sagte Bartsch im Interview mit dem Fernsehsender phoenix.

Eine Kooperationskoalition (KoKo), wie von der SPD zuletzt als mögliche Regierungsform vorgeschlagen, sieht der Linken-Fraktionsvorsitzende kritisch. „Ich glaube, dass das alles ein Stück weit Kasperletheater ist […]. Ich finde ein solches Modell ist ja eine Minderheitsregierung, etwas aufgepäppelt“. Grundsätzlich begrüßt er diese Regierungsform jedoch: „Dann bitte konsequent: Eine Minderheitsregierung – wegen mir auch der Union allein oder schwarz-grün – das kann ich mir vorstellen. Das wäre die Stunde des Parlaments, wäre in Deutschland völlig neu, aber dann könnte man in der Sache entscheiden“, so Bartsch.

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de
presse.phoenix.de

  Nachrichten

Dietmar Bartsch (Die Linke): „KoKo“ ist Kasperletheater und aufgepäppelte Minderheitsregierung GmbH kaufen

Chinas UnionPay unterstützt die Modernisierung der Zahlungsverkehrsbranche im Ausland

Shanghai (ots/PRNewswire) – Chinas finanztechnische Standards sind heute zu einem wichtigen Impuls für die Modernisierung der Zahlungsverkehrsbranche im Ausland geworden. Die Zahlungsvermittlungsnetze in Serbien, Weißrussland und Tadschikistan werden nach den UnionPay-Standards aufgebaut oder modernisiert. Mehr als zehn Länder, darunter Albanien, Bulgarien und Tansania, haben den Wunsch geäußert, dass UnionPay ihnen beim Aufbau eines Zahlungsverkehrsnetzes hilft.

„Die reibungslose Zahlung und Abwicklung ist eine wesentliche Voraussetzung und grundlegende Garantie für den freien Handel und den weltweiten Geldumlauf“, erklärte Shi Wenchao, President von China UnionPay. UnionPay unterstützt die Realisierung der internationalen Zahlungsverkehrsverbindungen durch den Ausbau der Kartenakzeptanz und Kartenausgabe, die Förderung innovativer Produkte und Dienstleistungen sowie die Zusammenarbeit im Zahlungsverkehrsnetz und bei Zahlungsstandards, um den Personalaustausch zwischen China und dem Rest der Welt zu fördern.

So akzeptieren mittlerweile über 50 Länder und Regionen entlang der Belt and Road-Initiative die Karten von UnionPay und haben mittlerweile mehr als 25 Millionen UnionPay-Karten ausgegeben, 15 mal mehr als vor Chinas Belt and Road-Projekt. UnionPay-Karten werden bei über 4 Millionen Händlern und 400.000 Geldautomaten in der Region akzeptiert, was einer Verdreifachung bzw. Verdopplung im Vergleich zu der Zeit vor Chinas Belt and Road-Initiative entspricht. Etliche dieser Länder und Regionen haben die barrierefreie Akzeptanz von UnionPay-Karten bereits realisiert oder sind im Begriff, diese zu realisieren.

Die Zusammenschaltung des Zahlungsverkehrsnetzes in der Region nimmt an Fahrt auf.

UnionPay hat in den letzten Jahren die geschäftliche Zusammenarbeit durch die Beteiligung am Bau von Zahlungsinfrastrukturen in Märkten außerhalb Chinas und Lizensierung von Chipkarten-Standards auf die Zusammenarbeit mit technischen Standards ausgeweitet. So wurden beispielsweise die Bankcard-Switch-Systeme in Thailand und Laos auf Basis der UnionPay-Standards entwickelt. Im Juli konnte UnionPay einen Konsens mit der Bank von Tadschikistan erzielen und beteiligt sich nun am Aufbau des lokalen Bankcard-Switch-Netzwerks. UnionPay vereinbarte im gleichen Monat, das Zahlungsverkehrssystem in Weißrussland zusammen mit Belkart zu modernisieren.

Im vergangenen Monat unterzeichnete Shi Wenchao ein Abkommen mit dem Präsidenten der Zentralbank von Serbien, das zum Gegenstand hat, die volle Akzeptanz und lokale Ausgabe von UnionPay-Karten im Land zu unterstützen und die Lizenzierung von Chip-Standards und die Zusammenarbeit bei der Innovation im Zahlungsverkehr zu fördern.

Shi Wenchao sagte, „Die von UnionPay unabhängig entwickelten Technologien, Standards, Systeme und Regeln sind in der globalen Zahlungsverkehrsbranche weithin anerkannt. UnionPay ist bereit, seine Erfahrungen zu teilen, um andere Länder dabei zu unterstützen, ihre Zahlungsnetze zu verbessern, ihre Finanzdienstleistungskapazitäten zu erweitern, seinen Partnerinstitutionen einen substantiellen Mehrwert zu bieten, und zugleich die Lokalisierung des UnionPay-Geschäftsbetriebs zu beschleunigen“.

Darüber hinaus wollen viele Märkte die UnionPay Chipkarten-Standards übernehmen. Die Chipkarten-Standards von UnionPay wurden in Thailand und Myanmar als offiziell empfohlene Standards der Zahlungsverkehrsbranche ausgewählt und sind gleichzeitig auch die einheitlichen, grenzüberschreitenden Standards für Asian Payment Network. Über die Lizensierung von Chipkarten-Standards werden BancNet, das Vermittlungsnetz auf den Philippinen, und Rintis, das Vermittlungsnetz für Geldautomaten in Indonesien, Chipkarten mit UnionPay-Standards in großem Maßstab ausgeben.

Die Einführung der innovativen UnionPay-Produkte wird zu einem neuen Highlight.

UnionPay erzielt bahnbrechende Fortschritte bei der Kartenakzeptanz und -ausgabe in Märkten außerhalb Chinas. UnionPay ist in den VAE, sowie an fast allen POS-Terminals und über 70% der Geldautomaten in Pakistan voll akzeptiert. Die UnionPay-Akzeptanzquote in Kasachstan wird in diesem Jahr 95% erreichen. UnionPay wird des Weiteren auch in Montenegro und Albanien akzeptiert werden.

Mit der ständig wachsenden Akzeptanzreichweite wird die UnionPay-Karte auch von immer mehr Kunden außerhalb Chinas bevorzugt. In Laos, der Mongolei und Myanmar ist UnionPay die Nummer 1 unter den Bankkartenmarken bei der Kartenausgabe. In Pakistan ist UnionPay die Nummer 2 unter den internationalen Kartenmarken, was die Kartenausgabe angeht. Die UnionPay-Karten werden ebenfalls in sämtlichen der 10 ASEAN-Länder ausgestellt.

Die innovativen UnionPay-Zahlungsdienste werden in immer mehr Ländern eingeführt und bieten Unterstützung bei der Verwirklichung der finanziellen Eingliederung. In Russland wird der mobile QuickPass von UnionPay an den POS-Terminals von mehr als 200.000 Händlern akzeptiert. In Thailand werden die UnionPay QR Code-Standards als die empfohlenen Standards der Zentralbank von Thailand übernommen, und Kunden aus Singapur können noch in diesem Jahr UnionPay QR Code-Zahlungen im In- und Ausland nutzen.

Pressekontakt:

Hou Lingwei
+86-21-2026-5843
houlingwei@unionpayintl.com

  Nachrichten

Chinas UnionPay unterstützt die Modernisierung der Zahlungsverkehrsbranche im Ausland deutsche

Louvre Abu Dhabi zeigt das Kunstwerk Salvator Mundi von Leonardo da Vinci

Abu Dhabi, Vae (ots/PRNewswire) – Das Department of Culture and Tourism (DCT) in Abu Dhabi hat angekündigt, dass es Leonardo da Vincis Meisterwerk Salvator Mundi erworben hat. Das Werk, das als eines der größten künstlerischen Wiederentdeckungen der vergangenen 100 Jahre gefeiert wird, wird im Louvre Abu Dhabi neben einem anderen Meisterwerk von da Vinci, La Belle Ferronnière, zu sehen sein, das der Sammlung des Musée du Louvre entstammt und als Leihgabe zur Verfügung gestellt wurde.

(Photo: http://mma.prnewswire.com/media/617496/Salvator_Mundi.jpg )

Das von einem der größten und bekanntesten Künstler der Geschichte gemalte Bild, Salvator Mundi, ist eines von weniger als 20 erhaltenen Gemälden des Meisters der italienischen Renaissance. Es handelt sich um ein Ölgemälde aus der Zeit um 1500, das eine Halbfigur Christi als Retter der Welt darstellt, der dem Betrachter zugewandt und in fließende Gewänder in Lapisblau und Purpur gekleidet ist. Die Figur hält eine Kristallkugel in seiner linken Hand, während er segnend seine rechte Hand erhebt.

Seine Exzellenz Mohamed Al Mubarak, Vorsitzender des Department of Culture & Tourism Abu Dhabi, sagte: „Wir freuen uns, Salvator Mundi und damit einen Teil des reichhaltigen Erbes von Leonardo da Vinci im Louvre Abu Dhabi zeigen zu können. Dies steht im Einklang mit unserem Bestreben, dieses außergewöhnliche Museum mit der Welt zu teilen, und mit unserem Auftrag, eine neue Generation von kulturellen Führungspersönlichkeiten und kreativen Denkern dazu zu inspirieren, einen Beitrag zu unserer sich rasch verändernden und toleranten Nation zu leisten.“

Manuel Rabaté, der Direktor des Louvre Abu Dhabi, sagte: „Das Meisterwerk Salvator Mundi (Erlöser der Welt) von Leonardo da Vinci passt perfekt in das Narrativ des Louvre Abu Dhabi, dem ersten Universalmuseum, das die Barrieren zwischen den verschiedenen Zivilisationen durchbricht. Es wird Seite an Seite neben unserer wachsenden Sammlung ausgestellt werden, und unsere Besucher werden an dieser außergewöhnlichen Kostbarkeit gewiss eine große Freude haben.

Das Museum bereitet sich außerdem auf die Eröffnung seiner ersten Sonderausstellung vor: „From One Louvre to Another: Opening a Museum for Everyone“, die am 21. Dezember 2017 beginnt. Sie erzählt die Geschichte des Pariser Musée du Louvre im 18. Jahrhundert. Die Ausstellung ist in drei Themenbereiche unterteilt: die königlichen Kunstsammlungen in Versailles unter Louis XIV, der Einzug der Akademie und der Salons in den Louvre und die Umwandlung in eine Heimstätte für Künstler, sowie schließlich die Gründung des Musée du Louvre. In dieser Ausstellung werden etwa 150 wichtige Gemälde, Skulpturen, kunstgewerbliche Objekte und andere Werke präsentiert, die zum größten Teil den Sammlungen des Musée du Louvre, aber auch dem Schloss von Versailles entstammen.

Der Louvre Abu Dhabi umfasst 6.000 Quadratmeter an Galerien und Ausstellungen, ein Kindermuseum für Besucher von 6 bis 12 Jahren, ein Forschungszentrum, ein Restaurant, eine Boutique und ein Café. Die „Museumsstadt“ (arabisch: Medina) des Architekten Jean Nouvel befindet sich unter einer Kuppel von 180 Metern Durchmesser, die aus fast 8.000 einzigartigen, in einem komplexen geometrischen Muster angeordneten Metallsternen besteht. Besucher können unter der Kuppel auf den Promenaden mit Blick auf das Meer spazieren gehen, während das Sonnenlicht durch die Kuppel dringt und einen bewegten „Lichtregen“ erzeugt, der an die sich ineinander verschränkten Palmblätter in den Oasen und traditionellen Souks der VAE erinnert.

INFORMATIONEN ZUM DEPARTMENT OF CULTURE AND TOURISM ABU DHABI

Das Department of Culture and Tourism (DCT) bewahrt und vermarktet das historische und kulturelle Erbe des Emirats Abu Dhabi mit dem Ziel, die Attraktivität und Lebensqualität des Emirats für Einwohner und Besucher kontinuierlich zu steigern und den Ruf des Landes als unverwechselbares und zukunftsorientiertes Reiseziel auszubauen. Die staatliche Organisation ist für den Ausbau des Tourismussektors im Emirat zuständig und vermarktet dabei die Destination international mit Hilfe einer Vielzahl von Aktivitäten, die Abu Dhabi für Besucher, aber auch für Investoren attraktiv machen soll. Im Zentrum der Aufgaben, Projekte und Programme des DCT Abu Dhabi steht die Bewahrung des einheimischen historischen Erbes und der Kultur, unter anderem der Schutz der archäologischen und historischen Stätten, aber auch die Förderung von Museen, wie zum Beispiel des Louvre Abu Dhabi, des Zayed National Museum und des Guggenheim Abu Dhabi. Zudem unterstützt das DCT intellektuelle und künstlerische Aktivitäten und kulturelle Veranstaltungen, um das reiche kreative Leben in Abu Dhabi zu fördern und das bedeutende Erbe des Emirats sowohl Einheimischen als auch Besuchern zu vermitteln. Hierzu sollen vor allem maßgeschneiderte Aktionen mit den unterschiedlichen Interessengruppen beitragen.

INFORMATIONEN ZUM LOUVRE ABU DHABI

Der Louvre Abu Dhabi ist ein Universalmuseum auf der Insel Saadiyat, das Kunst und Artefakte von der Antike bis zur Gegenwart ausstellt, um kulturellen Austausch und Vielfältigkeit zu fördern. Das Museum, das von dem französischen Architekten Jean Nouvel entworfen wurde und an eine arabische „Medina“ (Altstadt) erinnern soll, bietet 23 ständige Galerien, eine Fläche für Sonderausstellungen, ein Kindermuseum, einen Hörsaal, Restaurants, Einzelhandelsgeschäfte und ein Forschungszentrum. Unter dem atemberaubenden Kuppeldach des Museums können Besucher umgeben vom Meer durch die Promenadengänge spazieren. Dort erleben sie auch Nouvels bezaubernden „Lichtregen“ hautnah. Inspiriert wurde dieser durch das Spiel aus Licht und Schatten unter den ineinander verschränkten Palmblättern in den kostenbaren Oasen der VAE, an denen sich einst die Wege Reisender kreuzten.

Die ausgestellten Kunstwerke stammen von Zivilisationen aus der ganzen Welt. Sie wurden zusammengeführt, um universelle Themen und ähnliche Einflüsse hervorzuheben. Dies ist eine Abkehr von vielen traditionellen westlichen Museen, die Objekte klar in verschiedene Zivilisationen trennen. Zu den Themen des Louvre Abu Dhabi gehören: die Darstellung der Macht, die Darstellung des Göttlichen, die Erforschung unbekannter Länder und der Beginn der Globalisierung. Bislang hat Louvre Abu Dhabi mehr als 620 Objekte erworben, darunter Einzelwerke, Serien und Sammlungen. Einige davon werden zusammen mit 300 Leihgaben von 13 führenden französischen Kunsteinrichtungen ausgestellt.

Der Louvre Abu Dhabi entstand 2007 aus einem zwischenstaatlichen Abkommen zwischen den Regierungen von Abu Dhabi und Frankreich. Als Teil der Vereinbarung darf der Louvre Abu Dhabi den Namen des Louvre über einen Zeitraum von 30 Jahren führen und erhält über 10 Jahre hinweg Leihgaben von französischen Kunsteinrichtungen. Die Anzahl der Leihgaben soll mit der wachsenden Dauerausstellung allmählich abnehmen. Zusätzlich werden über 15 Jahre hinweg Wechselausstellungen konzipiert.

Schreiben Sie für weitere Informationen über die Ausstellungen an: press@louvreabudhabi.ae

Pressekontakt:

Dernagh O’leary – +971 504438577

  Nachrichten

Louvre Abu Dhabi zeigt das Kunstwerk Salvator Mundi von Leonardo da Vinci vorgegründete Gesellschaften

Abschied als Vorstandsvorsitzender der REWE International AG: Frank Hensel ab Januar 2018 Mitglied des RIAG-Aufsichtsrats

Köln (ots) – Frank Hensel (59) beendet am 31.12.2017 seine Tätigkeit als Vorstandsvorsitzender der REWE International AG. Hensel übernimmt im Januar 2018 ein Mandat im Aufsichtsrat der RIAG.

Dazu erklärte heute der Stellvertretende Vorstandsvorsitzende der REWE Group und Aufsichtsratsvorsitzende der RIAG, Jan Kunath: „Frank Hensel hatte sich gemeinsam mit dem Vorstand und Aufsichtsrat der REWE Group dafür entschieden, einen längerfristigen Übergang der Verantwortung bei der Führung der REWE International AG zu organisieren. Dies hat uns in die Lage versetzt, den Wechsel zur nächsten Management-Generation mit größter Effizienz voranzutreiben und zum Jahresende abzuschließen. Der RIAG-Vorstand ist mit Marcel Haraszti, Janusz Kulik, Michael Jäger, Franz Nebel und Christoph Matschke hervorragend aufgestellt, um die strukturelle Weiterentwicklung des Unternehmens konsequent voranzutreiben. Ich bin Frank Hensel sehr dankbar dafür, dass er die RIAG zukünftig als Mitglied des Aufsichtsrats unterstützen wird und freue mich auf die weitere Zusammenarbeit mit ihm.“

Lionel Souque, Vorstandsvorsitzender der REWE Group, sagte: „Frank Hensel hat in den vergangenen zehn Jahren als Vorstandsvorsitzender der RIAG die österreichische Handelslandschaft wie kein zweiter geprägt. Sein Engagement für nachhaltiges Wirtschaften und soziale Fairness sind herausragend; sein unternehmerisches Wirken hat die Entwicklung unseres Unternehmens in Österreich ebenso wie in Mittel- und Osteuropa entscheidend geprägt. Allein in Österreich schuf die REWE Group unter Führung von Frank Hensel über 10.000 neue Arbeitsplätze, und investierte 2,5 Milliarden Euro. Mit rund 600 neuen Märkten, die in Österreich eröffnet wurden, konnte unter Frank Hensels Führung ein sehr wichtiger Beitrag zur Verbesserung der Nahversorgung für alle Österreicher – in Städten ebenso wie im ländlichen Raum – geleistet werden.“ Frank Hensel ist seit August 2005 im Vorstand der REWE International AG, im April 2008 übernahm er die Funktion des Vorstandsvorsitzenden. Nach beruflichen Stationen bei der Nestlé AG Deutschland und der SPAR Handels AG Deutschland begann er 1999 seine berufliche Laufbahn bei der REWE Group im internationalen Bereich der REWE Zentral AG. Ein Jahr darauf übernahm er die Position des Geschäftsführers REWE Ungarn, 2002 wurde ihm die Funktion des Vorstandsmitglieds der BILLA AG für den Bereich Vollsortiment Italien übertragen.

Für Rückfragen:

REWE Group-Unternehmenskommunikation,
Tel.: 0221-149-1050; E-Mail: presse@rewe-group.com

  Nachrichten

Abschied als Vorstandsvorsitzender der REWE International AG:
Frank Hensel ab Januar 2018 Mitglied des RIAG-Aufsichtsrats kaufung gmbh planen und zelte