4NEW Limited: KWATT Coin – Tokenisierte Elektrizität

London (ots/PRNewswire) – 2017 war für die Kryptowährung eine rekordverdächtige und atemberaubende Achterbahnfahrt mit über 2000 % Bewertungsanstiegen. Mit dem Hype und der weltweiten Aufmerksamkeit für Bitcoins und andere Kryptowährungen haben Initial Coin Offerings (ICO) den Versuch unternommen, 2017 nahezu alles zu tokenisieren. Bei dieser Kultur der Tokenisierung hat jedoch niemand bedacht, dass diese Preisanstiege von Kryptowährungen mit Energiespitzen bei den Transaktionsprozessen einhergehen.

Ab dem 30. September 2017 könnte eine Bitcoin-Transaktion 7,5 Haushalte in den USA einen Tag lang mit Elektrizität versorgen.

Ab dem 31. Dezember 2017 könnte eine Bitcoin-Transaktion 10,5 Haushalte in den USA einen Tag lang mit Elektrizität versorgen.

Dieser Trend ist alarmierend und für uns alle ein Grund zur Sorge. Darüber hinaus wird erwartet, dass bei der Flutwelle an ICOs in diesem Jahr, um von dem Hype und Wahn innerhalb unserer Community zu profitieren, der Stromverbrauch zur Bearbeitung all dieser Transaktionen nur exponenziell ansteigt.

Ein POW-System (POW – Proof-of-Work; oder ein Protokoll oder eine Funktion) ist eine wirtschaftliche Maßnahme, um Denial-of-Service-Angriffe und andere Dienstleistungsmissbräuche, wie Spam auf einem Netzwerk, zu verhindern, indem der Dienstleistungsabnehmer etwas tun muss, für gewöhnlich in Bezug auf die Verarbeitungszeit des Computers.

Das PoS-Konzept (PoS – Proof-of-Stake) hingegen steht dafür, dass eine Person Blocktransaktionen entsprechend der Anzahl an Coins, die er oder sie hält, schürfen oder validieren kann. Das bedeutet, dass je mehr Bitcoins oder Altcoins ein Schürfer besitzt, desto mehr Schürfrechte besitzt er oder sie.

Während wir uns alle darauf freuen, dass das Proof-of-Stake-Konzept weiterentwickelt wird, bleibt dennoch die begehrteste und bei den Pionieren bewährteste Währung Bitcoin, die weiterhin auf Basis der Proof-of-Work-Methode funktioniert. Aus diesem Grund verbraucht das Netzwerk unersättlich Energie in absehbarer Zukunft.

Diese Situation erinnert an die hitzige Debatte zwischen unserer Unabhängigkeit von der fossilen Energie und dem Wechsel zu erneuerbaren Energie in unserer Zivilisation. Diese Diskussion wird nun seit über zwei Jahrzehnten geführt, und an unserer Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen ändert sich erwartungsgemäß in absehbarer Zukunft nichts, ähnlich wie bei unserer Abhängigkeit von Proof-of-Work.

Es gibt ein Unternehmen, das gegen diese drohende Krise Maßnahmen ergriffen hat. 4NEW Limited, eine in Großbritannien ansässige Abfallverwertungsanlage zur Energiegewinnung, hat ihren Pre-Sale im Herbst 2017 gestartet. 4NEW hat erfolgreich 30,5 Millionen US-Dollar in einer konventionellen Finanzierungsrunde von einem US-amerikanischen Private-Equity-Fonds gesammelt und damit die erforderliche Obergrenze erreicht. Jetzt, da die Finanzierung für die Anlage gesichert ist, hat 4NEW ihre gesamte Stromproduktion in ihre Coins gesteckt, nämlich KWATT. Die Anlage verfügt über eine Erzeugungskapazität von 300 Millionen Kilowatt pro Jahr. Bei einer Coin-Versorgung von insgesamt 300 Millionen wird jeder KWATT-Coin von einem Kilowatt Elektrizität unterstützt.

Diese Elektrizität wird für das Schürfen von Bitcoins und anderer Kryptowährungen verwendet. Während unsere Blockchain-Netzwerkprotokolle sich zu einem energieeffizienteren Netzwerk entwickeln, können wir über einen nachhaltigen Mechanismus verfügen, über die Kryptowährungen auf umweltfreundliche Weise ohne jegliche Auswirkungen auf das Klima abgewickelt werden können, wie es bei der Abhängigkeit von Elektrizität erzeugt durch fossile Brennstoffe der Fall ist.

Zudem gibt es erstmalig ein Versorgungsunternehmen, das nur besteht, um Blockchain-Netzwerken Energie zu liefern. Dabei können die Menschen diese Energie über Stimmrechte, über die nur KWATT-Coin-Inhaber verfügen, an den gewünschten Ort zuteilen. Natürlich hat 4NEW Elektrizität, das begehrteste Gut unserer Zivilisation, nicht nur zur Anwendungen innerhalb unserer Krypto-Community, sondern auch für die breite Masse erfolgreich tokenisiert.

Website: http://www.4new.co.uk

Videolink: https://www.youtube.com/watch?v=UjqcsBQkAwE

Telegram – https://t.me/joinchat/EgIZbBDLYGHlhtbSS58i-Q

Facebook – https://www.facebook.com/4newcoin/

Twitter – https://twitter.com/4newcoin

Instagram – https://www.instagram.com/4newcoin/

LinkedIn – https://www.linkedin.com/company/4new/

Pressekontakt:

Saransh Sharma, +447384657730, press@4new.co.uk

  Nachrichten

4NEW Limited: KWATT Coin – Tokenisierte Elektrizität gmbh kaufen

Magna gibt Abschluss des zweiten Aktienrückkaufprogramms bekannt

Aurora, Ontario (ots/PRNewswire) – Magna International Inc. (TSX: MG; NYSE: MGA) gab heute den Abschluss des zweiten von zwei Aktienrückkaufprogrammen bekannt (das „Programm“). Das Programm unterlag einer Ausnahmeregelung zum Emittentenangebot, das für Magna am 21. November 2017 von der Wertpapierbehörde von Ontario ausgestellt wurde.

Magna kaufte im Rahmen des Programms insgesamt 395.100 Stammaktien direkt von einer dritten Partei für einen aggregierten Kaufpreis von 27,5 Millionen CAD zurück. Alle bei diesem Programm erworbenen Stammaktien wurden eingezogen. Das Programm war Bestandteil von Magnas normaler Emission, die am 13. November 2017 bekannt gegeben wurde.

UNSERE GESCHÄFTSTÄTIGKEIT [(1)]

Wir sind ein führender, weltweit tätiger Automobilzulieferer mit 328 Fertigungsbetrieben und 99 Produktentwicklungs-, Konstruktions- und Vertriebszentren in 29 Ländern. Wir beschäftigen über 163.000 Mitarbeiter, die bestrebt sind, unseren Kunden mithilfe innovativer Produkte und Herstellungsverfahren auf höchstem Niveau einen überdurchschnittlichen Mehrwert zu bieten. Unsere Kompetenzen umfassen die komplette Fahrzeugtechnik und Auftragsfertigung. Unsere Produktpalette beinhaltet Karosserien, Fahrwerke, Außenteile, Sitze, Antriebsstränge, aktive Fahrerassistenzsysteme, Spiegel, Verschlüsse und Dachsysteme, und wir verfügen über Elektronik- und Software-Kompetenzen in vielen dieser Bereiche. Unsere Stammaktien werden an der Toronto Stock Exchange (MG) und der New York Stock Exchange (MGA) gehandelt. Weitere Informationen über Magna finden Sie auf unserer Website http://www.magna.com.

[(1)] Zahlen für Fertigungsbetriebe, Produktentwicklungs-, Konstruktions- und Vertriebszentren und Angestellte schließen gewisse kapitalkonsolidierte Aktivitäten mit ein.

Pressekontakt:

FÜR DIE MEDIEN
Tracy Fuerst, Director of Corporate Communications & PR
tracy.fuerst@magna.com | +1-248-631-5396

  Nachrichten

Magna gibt Abschluss des zweiten Aktienrückkaufprogramms bekannt gesellschaft kaufen in österreich

Erklärung der GOMG Holdings Ltd zum Verkauf des Minderheitsanteils an der Ballsh-Raffinerie an Delvina Investment Partners Ltd durch die Eigentümer Sargeant und Abu Naba’a

Ballsh, Albanien (ots/PRNewswire) – Herr Sargeant und Herr Abu Naba’a, Eigentümer der GOMG Holdings Ltd, freuen sich, den endgültigen Verkaufsabschluss ihres Minderheitsanteils an der Ölraffinerie (IRTC) in Ballsh, Albanien, an ihre lokalen albanischen Partner bekanntgeben zu können. Damit findet ein Veräußerungsvorgang seinen Abschluss, der vor Juni 2017 begann. Unter den vorherigen Eigentümern war die Raffinerie in Konkurs gegangen und Herr Sargeant und Herr Abu Naba’a setzten sich mit Engagement dafür ein, die Ballsh-Raffinerie erneut in Betrieb zu bringen und die 1.200 albanischen Mitarbeiter im November 2016 wieder zu beschäftigen. Zum Mai 2017, unterstützt durch die Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Energie und Industrie und Bankers Petroleum, konnten Herr Sargeant und Herr Abu Naba’a die Raffinerie wieder bei voller Auslastung betreiben und das gesamte, in Albanien produzierte Rohöl wurde praktisch in der Ballsh-Raffinerie verarbeitet. Seit dieser Zeit und mit der Unterzeichnung der verbindlichen Absichtserklärung (Memorandum of Understanding/MOU) zum Verkauf ihrer Beteiligung waren Herr Sargeant und Herr Abu Naba’a in keinerlei Entscheidungen der Geschäftsführung oder des Vorstands von IRTC involviert und die laufende Kontrolle des Geschäfts lag immer in der Hand ihrer albanischen Partner. Durch die Beteiligungsübernahme wird jetzt die Eigentümerschaft vollständig mit der betrieblichen Kontrolle der Ballsh-Raffinerie in Einklang gebracht. Herr Sargeant und Herr Abu Naba’a haben mit Bedauern die jüngsten Nachrichten über einige aktuelle Schwierigkeiten bei Ballsh zur Kenntnis genommen, üben jedoch seit langer Zeit keinerlei Funktion in der Geschäftsführung aus. Allerdings bleiben Herr Sargeant und Herr Abu Naba’a optimistisch im Hinblick auf das Potenzial der albanischen Kohlenwasserstoffindustrie und werden weiterhin nach Möglichkeiten im Land Ausschau halten, um ihre umfassenden Erfahrungen zum Wohl Albaniens einzubringen.

Harry Sargeant III:

Harry Sargeant III ist der namhafte CEO eines globalen Energie- und Schifffahrtsunternehmens mit Sitz in Florida, USA. Sargeant, der früher als Offizier und Kampfpilot im United States Marine Corps diente, leitet ein globales Privatunternehmen, das sich aus Luftfahrtfirmen, Ölraffinerien, Ölhandelsgeschäften, Entwicklung von alternativen Kraftstoffen sowie Öl- und Asphaltverschiffung zusammensetzt. Nachdem er den aktiven Dienst im U.S. Marine Corps im Jahr 1987 im Rang eines Majors verlassen hatte, ging Sargeant als Pilot zu Delta Air Lines und später gab er die Tätigkeit bei Delta auf, um ein kleines Schifffahrtsunternehmen zu führen, das er bis 2008 in ein weltweites Unternehmen ausbauen konnte. Herr Sargeant hat ebenfalls IOTC gegründet, ein Unternehmen, das mit großem Einsatz das US-Militär im Irak mit Flugbenzin über das Land Jordanien versorgte, nachdem andere Lieferanten diese Mission nicht mehr erfüllen konnten. Herr Sargeant hat diese schwierige und komplexe geschäftliche Unternehmung mit Erfolg gemeistert. Alle Beteiligten in der US-Regierung stimmen darin überein, dass sein Unternehmen ausgezeichnete Arbeit bei der Versorgung des US-Militärs geleistet hat, obwohl die Tankfahrzeuge-Konvois von Herrn Sargeant ständig Angriffen feindlicher Kräfte ausgesetzt waren. Herr Sargeant ist ein renommierter US-amerikanischer Geschäftsmann, der auch als offizieller Vertreter der republikanischen Partei in seinem Heimat-Bundesstaat Florida politisch tätig war. Er genießt ein hohes Ansehen bei vielen Mitgliedern der US-Regierung, unter anderem bei zahlreichen republikanischen Vertretern im Kongress und im Weißen Haus und Kabinett des Präsidenten sowie bei Führungspersönlichkeiten aus Regierung und Wirtschaft in den USA und auf der ganzen Welt.

Pressekontakt:

Patrick Dorton
patrickdorton@rational360.com
202-549-7670

  Nachrichten

Erklärung der GOMG Holdings Ltd zum Verkauf des Minderheitsanteils an der Ballsh-Raffinerie an Delvina Investment Partners Ltd durch die Eigentümer Sargeant und Abu Naba’a gesellschaft kaufen kosten